Gäste-POV

SM-Session-Gäste über Pixie

Im Dominaforum oder direkt in Pixies Gästebuch.

PIXIE PEE MAGICS GÄSTEBUCH

 

 

Vielen Dank, dass du dir die Zeit für einen Eintrag nimmst.

 
 
 
 
 
 
Please feel free to use a nickname and any location.
Only fields marked with * are required.
If you also enter your email-adress, which is not obligated, Pixie will inform you about her answer to your entry.
36 Einträge.
Stefan Stefan aus Schweiz schrieb am Dezember 15, 2018 um 3:26 pm:
Liebe Gästebuchbesucher/innen, ich durfte diese Woche mit Pixie in Berlin unterwegs sein. Und was soll ich sagen: es war ein einmaliges Erlebnis! Nur in Stichworten ein paar der Begebenheiten: - Spaziergang mit Small Talk wo ich Ihr den Regenschirm tragen durfte, - Brunch mit Nägellackieren und Lippen einfärben während des Essens, - gefüttert werden, - weibliche Kleidungsstücke angezogen bekommen, - mit verbundenen Augen über Ku'damm und Weihnachtsmarkt geführt werden, - gefesselte und blinde Einkäufe am Ku'damm, - Fesselsession mit einer Kollegin und Bad im Whirlpool, - Einschluss in Keuschheitskäfig über Nacht, - Einstieg am Morgen mit Entführung, - Langzeit mit Augenbinde in verschiedenen Restriktionen mit vielen Ladies des Studio Lux. Eine traumhafte Zeit die unvergessen bleiben wird. Dir, liebe Pixie, ein riesiges Dankeschön für Deine Ideen, Dein Einfühlungsvermögen sowie Deine Strenge. Gerne bald wieder. Liebe Grüsse von Stefan
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
danke, stefan, dass du mir für so lange zeit so viel handlungsspielraum gegeben hast. dein immersionspotential war unvergleichlich. auch für mich war die session berührend.
Kilian Kilian aus Berlin schrieb am Dezember 14, 2018 um 6:06 pm:
Hallo Pixie, ich bin von dem Abend mit dir und Salome immer noch überwältigt und wollte mich für die wundervolle Zeit bedanken. Und dass du das Treffen ermöglicht hast. Zur Verabschiedung war ich etwas überrascht, denn bisher hat sich Keine bei mir für mein Vertrauen bedankt. Da bist du echt die Einzige.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
vielen dank und gib zu: du warst auch überrascht als ich plötzlich hinterm vorhang raussprang! war übrigens salomes idee...
Christian Christian aus Berlin schrieb am November 28, 2018 um 7:48 am:
Liebe Lady Pixie, wollte mich nochmal ganz lieb bei dir bedanken, das du extra früh aufgestanden bist um dich so liebevoll um meine EiXXchen zu kümmern. Die letzten fünf Minuten mit dem schweren Stahlhumbler waren sehr heftig, aber auch sehr geil. Meine EiXXchen haben sich wieder erholt, aber meine EiXXel hast du ganz schön verbrutzelt mit deiner Höllenmaschine. Genau an der empfindlichsten Stelle unterhalb der EiXXel und am Bändchen schmerzt es noch, aber so muss ich immer an dich denken. Trotzdem war die Strombehandlung total geil. Immer volle Pulle auf die EiXXel, müssen wir unbedingt wierderholen.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Höllenmaschine? Du meinst mein antiquarisches Reizstromgerät, das schon 1925 für kosmetische Zwecke eingesetzt wurde, den 'Panisator'? Jetzt komm...
Andreas Andreas aus Berlin schrieb am November 26, 2018 um 6:39 am:
Hallo Pixie, der Besuch bei dir im Studio hat mir sehr viel Spaß gemacht. Deine lockere Art war super angenehm und ich habe viele positive Eindrücke mitgenommen. Besonders deine Kreativität während des Spiels hat mir sehr gut gefallen. Ich werde dich definitiv wieder besuchen, dann vielleicht um den Klinik Raum auszuprobieren 🙂 Nochmal danke für die super Session!
Jörg Jörg aus Berlin schrieb am November 22, 2018 um 4:06 pm:
Liebe Pixie, ich denke immer wieder an unsere letzte Begegnung zurück und ich verspüre dann so ein Kribbeln so daß mir wohlige Schauer über den Rücken laufen und als ich dann im zweiten Teil zwei Stunden auf Deiner Liege fixiert wurde....So ein Gefühl hatte ich lange nicht, besonders auch weil es die ganze Zeit über anhielt. Du schaffst es jedesmal Dich noch zu steigern, den Bogen weiter zu spannen und den Reiz weiter zu erhöhen. Ein ganz großes Kompliment für Deine Künste! Du bist einzigartig!😊 Bis bald! Liebe Grüße Jörg
W-Slave W-Slave aus UK schrieb am November 15, 2018 um 4:22 pm:
Just a note to thank you very much for a lovely day. I really enjoyed myself, due mostly to the imaginative way you made my kinks come to life. I hope I will be able to see you again in Berlin before too long.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Thank you for your trust to book a whole day with me, without even knowing me before. I think we both did very well... from rope to latex via clinic and public games! thank god you made such a good sushi table. When you come back, i hope (for you) that you still can perfectly spell all the names of the lovely ladies who have been involved.
Max Max schrieb am Oktober 25, 2018 um 3:39 pm:
Ich stehe auf Latex und wollte es eng. Das war der Anhaltspunkt für Pixies Spiel mit mir. Im Vorgespräch fühlte ich mich schnell durch Pixies angenehme, lockere Art wohl. So war die Aufregung, die natürlich auch dazu gehört, nicht mehr ganz so groß. Sie gab mir eine schwarze Latexmaske und einen schönen engen Anzug. Beides hatte ich mir anzuziehen, während sie noch ein paar Utensilien holte. Als Pixie zurück war, spielte sie mit mir und ihren Reizen. Dann legte sie mir noch ein Hals-Korsett sowie ein Korsett um den Bauch an. Jetzt war ich schon recht gut in meiner neuen Haut verpackt. Besonders das Hals-Korsett war für mich neu und gab mir ein Gefühl von Stolz und Unterwerfung. Ich durfte Pixie verwöhnen, was mir durch die Maske ziemlich schwer fiel. Auch schenkte sie mir bei unserem Spiel eine Vielzahl von Dominaküssen, die fantastisch schmeckten. Nun fiel mein A*** in den Mittelpunkt von Pixies Interesse. Mit Vorbereitung und viel Gefühl brachte sie einen Plug zur Anwendung, der von ihr als nächstes aufgeblasen wurde. Oh Mann, das war heftig! „Du wolltest es doch eng!“ waren Pixies Worte. Und ja, es war schon geil. Sie spielte mit dem Plug. Mal ließ der Druck etwas nach, um dann gleich wieder noch mehr anzusteigen. Unbeschreiblich, wie ich mich gefühlt habe. Als nächstes sollte ich mich auf's Latexbett in den Latexsack legen. Hier bekam ich noch eine schöne rote Penishülle aus genoppten Gummi verpasst. Dann hat mich Pixie richtig eingepackt und vergurtet. Aber halt, ein wenig blieb der Sack noch offen. Ich bekam ihren Natursekt! Über meinen Körper, in den Latexsack, ins Gesicht, in den Mund! Genial! Als ich und mein Latexsack abgefüllt waren, konnte Pixie auch die letzten Schnallen festzurren. Da war ich ihr restlos ausgeliefert. Mit dem Wand-Massager quälte mich Pixie zum Höhepunkt. Eine geile Session in einer angenehmen Athmosphäre mit einer super einfühlsamen und aufmerksamen Bizarrlady ging zu Ende. Ich komme gerne wieder.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
danke, lieber max! diese latexsackbefüllungen gehören ja zu meinen lieblingstätigkeiten. kann man schön drauf rumrutschen, so eine mischung aus hüpfburg und wasserbett. nur das latex waschen danach ist nicht so geil. aber das blieb dir ja erspart. (gute neue folteridee eigtl...)
Micha Micha aus Berlin schrieb am Oktober 15, 2018 um 6:06 am:
Verehrte Pixie, ich danke Dir herzlich für die TANTRA-Massage mit SM-Elementen. Die körperliche Sensibilisierung war unglaublich. Durch die verbundenen Augen wurden die anderen Sinne deutlich gefordert; sei es der Tastsinn des Körpers durch verschiedenste Arten der Berührung von zart bis hart, sei es das Gehör durch den Einsatz unterschiedlichster Klangkörper. Ich habe diese Erfahrung sehr genossen und würde gerne wiederkommen. Du bist eine tolle Persönlichkeit mit einer starken Ausstrahlung und einem wunderbaren Körper. Ganz herzliche Grüße, Micha
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
vielen dank, micha! ich freue mich immer sehr, wenn ich es schaffe körper zum klingen zu bringen. 🙂 gerne bis zum nächsten mal.
Jörg Jörg aus Berlin schrieb am September 16, 2018 um 10:11 am:
Liebe Pixie, Es ist zwar schon zwei Wochen her, aber die Erinnerung an unser Spiel mit deiner Freundin schreit nach einem ganz großen Dankeschön. Du hattest wieder die richtige Idee wer zu unserem Spiel passt! Die Eindrücke davon haben mich meinen ganzen Urlaub begleitet. Ich bin gespannt was Dir beim nächsten mal einfällt. Liebe Grüße, Jörg
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
danke, lieber jörg, das freut mich, dass zur urlaubserinnerung noch die erinnerungen im urlaub kommen!
Petar Petar aus Berlin schrieb am August 31, 2018 um 6:35 pm:
Liebe Pixie, ich möchte dir für mein heutiges „erstes Mal“ in einem Studio und mit einer dominanten Dame danken. Es war wundervoll, wie du durch das Vorgespräch, aber besonders mit deiner ruhigen und bestimmenden Art schnell meine Nervosität genommen hast. Es war atemberaubend und unbeschreiblich! Vor allem, wie du mich im Bad schon überwältigt hast, ich war noch von deinem Anblick in rotem Lycracatsuit und Latexkorsett fasziniert und schon lag ich gefesselt und mit einer Kapuze über dem Kopf zu deinen Füßen. Vielen lieben Dank, dass du dich mir angenommen hast und ich werde auf jeden Fall wiederkommen. So schnell wie möglich, denn das heute hätte ich mir in keinem Kopfkino erträumen können. Du bist wundervoll, einfallsreich und trotzdem eine erhabene Herrin, die ihr Opfer erlegt, wann sie es möchte. LG Petar
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
so ist's recht petar, schön gefesselt und orientierungslos zu den füssen der feurigen HERRIN. und dann macht sie einfach was sie will. gerne doch und vielen dank für deinen eintrag. (und sorry, not sorry für den schwitzkasten im bad.)
Udo Udo aus Brandenburg schrieb am August 14, 2018 um 6:54 am:
Liebe Pixie, für die geile Session am letzten Mittwoch in Pixies Praxis herzlichen Dank. Es war ein fantastisches Kennenlernen einer einfühlsamen aber konsequenten Psychologin. Aber das Geilste war der Folgetermin am Abend im Insomnia, bei dem der Behandlungserfolg konsequent überprüft wurde. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Nachuntersuchung und die erneute öffentliche Überprüfung des Erfolgs. Ganz lieben Dank für einen verrückten unvergesslichen Tag mit einem tollen, konsequenten Menschen. Liebe Grüße Udo
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
yeah, udo, das war tatsächlich ein besonders aufregender tag in der psychologisch-perversen geschichtsschreibung der bizarrpsychatrie Dr. P. P. Magic. besonders interessant fand ich die szene, als du umringt von fünf strammen burschen vor erregung beinahe die sling ketten gesprengt hast. kurz hab ich mir sorgen gemacht, dass meine hand in deinem A abbricht. als du dann aber so richtig laut geschrien hast um dir final luft zu machen wusste ich, dass unter den 15 dazugekommenen neugierigen bestimmt einer dabei ist, der den notarzt für die bizarrpsychaterin holt. war dann aber gar nicht notwendig, ist ja alles noch dran bei mir und kommt auch gerne wieder zum einsatz, bis bald!
Peter Peter aus Berlin schrieb am Juli 7, 2018 um 5:00 pm:
Liebe Pixie! Das war super geil, gestern die BDSM Tantra Session. Nachdem Du mich gefesselt und blind ins Zimmer geführt hattest konnte ich alles loslassen und ganz nah bei Dir sein. Ich liebe es, wenn mein Po schmerzt. Und die schönsten Momente waren sicher die, bei denen ich Deine Nähe physisch gespürt habe. Als ich mich anschmiegen konnte oder Du Dich mit Deinem ganzen Gewicht auf mich gelegt hast. Vielen Dank Dir Pixie, Du guter Kobold und strenge Herrin! Und, …. tausend feuchte Schlabber- Küsschen! ? Peter
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Mmhh... vielen Dank Peter, insofern freue ich mich auf ein baldiges Wiedersehen. Etwas Nacherziehung scheint dringend vonnöten!
MATZE MATZE aus Berlin schrieb am Juni 28, 2018 um 10:33 pm:
Liebe Pixie, ich möchte mich auf diesem Weg bei dir bedanken, nicht nur für die unglaublichen und #übertriebenhammergeilen# ersten Eindrücke, die ich mit Dir in unserer Session machen konnte, sondern auch dafür, dass du so bist wie du bist. Du hast durch deine Art, deine Herzlichkeit und deinem Lachen es mir so leicht gemacht mich bei dir sau wohl zu fühlen und dadurch fühlt man sich sehr schnell sehr vertraut mit dir. Selbst in für mich neuen (gefesselten und ausweglosen) Situationen hast du es geschafft mir das ein oder andere Lächeln ins Gesicht zu zaubert, ich muß selbst jetzt noch darüber schmunzeln wenn ich mich daran erinnere. Ich habe jede Sekunde mit dir "aufgesaugt" und genossen und ich denke heute, einen Tag nach unserem Treffen, über ein schnelles Wiedersehen nach. Nachdem ich die Augenbinde abgenommen habe und dich das erste mal in echt sah dachte ich mir nur "Verdammt warum diese Augenbinde" aber es war ja meine Entscheidung im Vorfeld. Ich bin schon sehr gespannt auf eine Fortsetzung mit dir..... PS: Falls du noch mal Bedarf hast an einem siamesischen Zwilling der deinen Kimono zuhält kannst du dich vertrauensvoll an mich wenden. 🙂 Liebe Grüße Matze
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
... habe immer noch keinen kimono-gürtel ... schau mal wieder rum, matze, und vielen dank für deine freundlichen worte!
Stefan Stefan aus Schweiz schrieb am Juni 5, 2018 um 10:54 am:
Geschätzte Pixie, vielen Dank für die kurze Fesselung auf der vergangenen Boundcon-Messe. Wie Du mir das schöne Tuch über den Kopf gelegt hast und dann mittels Seilknebel den Kopf am Pfosten festgemacht hast - göttlich! Als dann meine Hände hinter dem Pfosten gefesselt waren und Du mit Deiner Kollegin zurück gekommen bist und ihr beide mit mir gespielt habt - himmlisch. Überrascht wart Ihr aber gewiss, als Ihr meine Jeans ein Stückchen runtergezogen habt und plötzlich Feinstrumpfhosen zum Vorschein kamen. Liebe Pixie, ich freue mich auf eine ausgedehnte Session bei Dir, die hoffentlich bald stattfindet. Liebe Grüsse, Stefan
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
oh ja, der seilknebel am pfosten hat mir auch besonders gut gefallen, stefan. hat sowas auswegloses, hm? warte mal den videoclip ab, den wir von unserem messeauftritt erstellt haben... dann bekommst du die aussenansicht. ist bald hier: https://www.bizarrstudio-elegance.de/de/news-specials.html und in meiner gallery online.
Detlef Detlef aus Leipzig schrieb am Mai 28, 2018 um 1:57 pm:
Sehr geehrte Lady Pixie, Vielen Dank für die Bondage auf der BoundCon. Es war wundervoll wie Sie mich gefesselt haben und ich Ihnen wehrlos zur Verfügung stehen mußte. Ich bin heute noch begeistert. Nochmals Vielen Dank.
KMS KMS aus München schrieb am Mai 24, 2018 um 9:00 pm:
Pixie, Du bist unglaublich kreativ und einfühlsam ! Vielen Dank für die zwei Stunden heute in denen Du mich mit Worten und Taten in eine andere Welt entführt hast. Perfekt hast Du meine Phantasien umgesetzt und noch so viele Ideen mit eingebracht. Es war eine der besten Sessions die ich in den letzten 34 Jahren erlebt habe, und es waren sehr viele zuvor. Wir sehen uns bestimmt wieder. DANKE DIR !!
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
... und du hattest eine der besten biene-maja-schlumpf-kopfvollbedeckungen, die ich in den letzten 30 jahren gesehen habe, insbesondere in meinen sessions. 😀
Doni Doni aus München schrieb am Mai 24, 2018 um 10:44 am:
Bei Frau Pixie Pee, einfach super, war eine super Entscheidung. Sehr angenehme Person, man kann gut mit ihr reden, und sie ist sehr einfühlsam, streng und lieb zugleich :). Ich war 2 Stunden bei ihr, wir haben eine kleines Rollenspiel / Geschichte abgesprochen. Ich war die Elfin, und sie der Kobold. Der Kobold war im Wald auf Jagd nach einsamen Elfinnen, die im Dunklen Sterne beobachten. Sie schlich sich von hinten unerwartet an. Mit gekonnten Griffen packte sie mich von hinten an den Armen, fesselte sie am Körper. Meine Augen wurden verbunden, und die Schlingen um meinen Körper wurden angezogen. Mit ihrem Arm um meinen Hals und den Armen gefesselt am Körper, bringt sie mich zu Boden. Fest am Boden gedrückt, setzt sie sich auf mich drauf, um ihren Fang zu begutachten. Ich bin zusammengerollt wie ein Wurm, sie sitzt auf meinem Rücken. Mit Ihren Schenkeln nimmt sie mir den Atem, während sie mein Gesäß begutachtet, verhaut und einen Kobold-Plug anwendet um den Fang gefügig zu machen. Der Kobold vergnügt sich noch etwas mit seiner Elfin, dann nimmt er sie mit in sein Reich. Dort hängt er ihn auf, an Armen und Beinen gestreckt, unmöglich zu bewegen und zu fallen. Geschlagen und liebkost, macht Sie sich einen Spass aus mir. Ich liess mich immer weiter fallen in den Händen und dem Flogger vom Kobold, jeden Schmerz und Erregung ließ ich durch meinen Körper gehen. Kobold Pixie kam dicht hinter mich, löste mich von den Armen, und lockerte die Beine, ich zitterte an den Muskeln unfähig richtig zu stehen. hielt Sie mich fest, und sorgte um mich, und ließ mich nicht fallen. Wurde am Boden gelegt, zusammen gekrümmt wie ein Embryo, von ihr behütet und umschlossen, konnte ich meine Emotionen freilassen. Der Bann war gelöst, der Kobold hatte was er wollte, und ich auch. Ich bat sie mich nochmal mich zu verhauen und mich festzubinden, bis ich nicht mehr klar denken konnte, und die Haut sich deutlich verfärbte. Nachdem ich ihr gefügig war, nahm Sie mich mit zu ihrem weichen Bett, mit Gefühl und Zärtlichkeit, nahm Sie mich. Ich ergab mich ihrem Koboldumschnallstab, tief und umschlossen von ihr, brachte Sie mich zu den Sternen auf die ich Anfangs hingeblickt habe. Sie brachte mich wunderbar an die Schmerzgrenze, sowie zärtliche, liebevolle Berührungen. Es wurde gelacht und auch geweint (emotionale Stauung). Man merkt, dass sie ein gutes Gefühl für Berührung und Reaktion hat, und doch gleichzeitig auch ganz schön hart zu schlagen kann und es ihr Spass macht :). Es war für mich genau das Richtige, weil ich eben diese Entspannung auch emotional und geistlich gesucht habe, gepaart mit dem gewissen Etwas von BDSM. Für mich steht klar, ein 2., 3. mal ist ein Muss, denn dann geht's erst richtig los, wenn man sich besser kennt. lg Dina
Jayden Jayden aus Massachusetts schrieb am Mai 20, 2018 um 8:42 pm:
Dear Ms. Pixie, Thank you for a wonderful time. I will not forget it, or you. Having never done anything like this before, I was unbelievably nervous - even shaking a bit. But from the first sound of your voice I knew I was in good hands. And then it became wonderful. I know we had only a short discussion about interests but somehow you knew just what to do. A little taste of so many things. So many times I thought I would have to cry mercy and then you would stop - just at the point of breaking - followed by a little caress that made all the difference. How you knew I was thirsty I do not know - and what you did - it seemed such a small thing at the time but the memory flashes back unbidden now. But most of all, I'm so glad to have left everything to you. There were things i had imagined and things I never expected and you put them all together perfectly. And after we finished, I was shaking again - this time in a good way from the exhaustion and intensity of the play. But now I'm off to the airport, I will be reminded of this adventure all the way home - I am sore in many interesting places!
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Thanks to your trust in me, we were able to take things quite far. I enjoyed your excitement and gratitude of a late bdsm-beginner who fantasised for a long time. And also your entertainer-qualities which pain seemed to bring out in you.
Helmut Helmut aus Rheinland schrieb am März 23, 2018 um 4:12 pm:
Alle drei Monate gehe ich zum Arzt. Der verschreibt mir etwas zum Einreiben für meine Rückenschmerzen - das Einreiben macht meine Nachbarin - und gibt mir zusätzlich ein anderes Rezept, für welches mir der Apotheker kleine blaue Pillen gibt, damit meine Nachbarin beim Einreiben mehr Spaß hat. Diesmal empfing mich so ein junges, sehr knapp gekleidetes Ding und als ich sagte: "Mädchen, hol mal den Doktor", meinte sie, sie sei es selbst und mein alter Doktor habe aufgehört. Mein erster Fehler war, nicht sofort zu gehen. Sie wollte mir nicht, wie es in der Kartei steht, meine Sachen verordnen, sondern bestand auf einer gründlichen Untersuchung, sie sei angeblich Spezialistin für japanische Rückenheilkunde. Mein zweiter Fehler war zu bleiben. Sie erklärte mir, zunächst müsse sie meine Arme fixieren, da ich bei der Untersuchung unbeweglich sein müsse - mein dritter Fehler - und man könne körperwarme gelbe Flüssigkeit sehr gut zum Anwärmen der Muskulatur verwenden. Auch Auflockern und Dehnen durch diverse Werkzeuge sei Bestandteil der Therapie. So nahm das Unheil seinen Lauf, endete aber mit einer sehr einfühlsamen Massage. Im Nachhinein muss ich zugeben, dass meine Rückenschmerzen besser geworden sind. Ich werde aber doch noch einmal zu einer zweiten Behandlung hingehen müssen. Nur warum Sushi zu der Therapie dazugehören, habe ich immer noch nicht verstanden.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Ich hatte Hunger! (Sushi ist das Leibgericht japanischer Rückenspezialistinnen, ist doch sehr naheliegend.)
Richard Richard aus R. schrieb am März 21, 2018 um 7:05 pm:
Verehrte Pixie P Magic, wunderschöne Glücklichmacherin! Nun hatte ich schon etwas Zeit, um Ihre Eindrücke auf mich zu genießen und ich möchte Ihnen gern noch schreiben, welch wundervolle Zeit und Erlebnisse Sie mir gegeben haben! Während unserer vier Stunden (totale Auslieferung) reihte sich Highlight an Highlight und Sie haben eine derart ruhige, heiße und dichte erotische Atmosphäre geschaffen, die mir noch lange nachwirken wird. Es waren traumhafte, unvergessliche Stunden! Danke. Liebe Grüße, Richard aus R.