Gäste

PIXIE PEE MAGIC'S GUEST BOOK

ERFAHRUNGSBERICHTE

-english below-

Ich freue mich sehr, wenn du hier beschreibst, was du mit mir erlebt hast und wie sich das für dich angefühlt hat. Für mich ist das nicht nur 'Werbung', sondern ein ganz persönliches Erinnerungsarchiv.

Darüber hinaus können diese Einträge zeigen wie positiv, belebend, manchmal sogar 'heilend' eine BDSM-Session wirken kann.

In all ihren individuellen Differenzierungen und Möglichkeiten - je nach dem wer du bist und was du in die Session mitbringst. An Fantasien, Bedürfnissen, Trieb.

Insofern sind superlative Komplimente natürlich schön, aber nicht so wichtig. Wer ein paar reflektierte Zeilen oder vielleicht sogar einen ganzen Bericht zu seinem Erlebten verfasst, oder die Vertiefung einer Nuance,  oder die Beschreibung eines transformatorischen Schlüsselmoments gar... der bekommt eine Session gratis. Haha. Spass.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

I’d love you to write down your experiences with me. What did we do? What was it like? For me this is not only PR, but an archive of memories.

Furthermore, these entries could demonstrate the positive, revitalising and even healing potential of BDSM sessions, with all the uniquely individual sensations and possibilities - resulting from your phantasies, desires and instincts combined with my personality and skills.

The point is not in writing ultra-positive comments. Be it just a few lines reflecting your impressions, a complete thorough report, a succinct summary, or your description of a key moment in your transformation during the session - any of those shared impressions make me and the politic agenda happy.

Lieber Eintrag auf DOMINAFORUM.NET schreiben

Vielen Dank, dass du dir die Zeit für einen Eintrag nimmst.

 
 
 
 
 
 
 
Please feel free to use a nickname and any location.
Only fields marked with * are required.
If you also enter your email-adress, which is not obligated, Pixie will inform you about her answer to your entry.
114 Einträge
Carsten Carsten aus Berlin schrieb am Juni 27, 2022 um 1:46 pm
Aus dem reichhaltigen Repertoire im PPM-Arsenal wählte ich als Einstieg eine Tantra-Massage mit BDSM-Überraschungen. Die Überraschung kam schon reichlich früh, als ich mich statt auf der Liege mit den Armen an der Decke baumeln sah. Wobei ich eigentlich auch nichts sehen konnte. Während ich also da stand, um auf den Beginn der trantrischen Berührungen zu warten, schoss mir zwischen Pixies Fingern schon der Schmerz in den Unterleib. Heihawei - das kann ja heiter werden. Und dann - so was kann man ja nicht einstudieren - verlor ich auch tatsächlich noch die Sinne und mir wurde schwarz vor Augen. Ab jetzt schlüpfte Pixie in eine Doppelrolle - spielende und tatsächliche Krankenschwester zum Wiederherstellen der Gesundheit und Lebenskräfte des Patienten. Mit allerlei, Kniffen, Mittelchen und transferierten Körpersäften gelang die Wiederauferstehung. Am Ende blieb die befriedigende Erkenntnis, dass Pixie ein lebendiges Gesamtkunstwerk ist, welchem eine Reihe von wirkungsvollen Waffen im inneren und äußeren Arsenal zum heilsamen und körpernahen Einsatz zur Verfügung stehen. Einen besonderen Reiz gewann ich durch das Beobachten des bestrumpften Medizinpersonals durch den Deckenspiegel. Das Auge isst eben auch dabei.
Sebastian Sebastian schrieb am Juni 26, 2022 um 2:12 pm
Da kommt man ins Lux an einem heißen Sommertag, schwitzend, nervös und voller Sehnsucht. Man fragt sich was die Herrin in Koboldgestalt diesmal mit einem machen wird. Das hilft dem Schwitzen natürlich nicht. Zum Glück hatte Pixie aber die rettende Idee, erst mal ab ins Bad abduschen. Dazu gab es sogar noch ein Eis....knebel. Ein bisschen Spucke von Ihr aufs Eis, dann Knebel in meinem Mund, hmmmm lecker. Pixie denkt einfach an alles. Aufgeregt blicke ich Ihr fixiert vom Boden aus entgegen und sie fängt an sich auf mir zu entleeren. Und zwar nicht gerade wenig. Das ist also die Dusche. Anscheinend hat sie sich das extra für mich aufgespart. Ich bin peinlich gerührt. Zum Glück durfte ich mich bei Ihr in Demut erkenntlich zeigen als Sie fertig war. Für den zweiten Teil der Session, nach dem saubermachen, sind wir zurück in einem der Räume im Lux. Ich wurde schön von Ihr eingeschnürt und an einer Seilwinde festgemacht. Damit ich nicht immer so grimmig schaue, wurden mir zwei Haken in den Mund gesteckt. Schwups wurde ein Lächeln draus. Ich bin direkt glücklicher, echt magisch. Dass Pixie mich immer wieder mit Tease and Denial bearbeitet, tut auch so gut. Ich bin voll in meiner Lust angekommen. Nun durfte ich mich noch weiter abmühen, Pixie alles recht zu machen. Gesagt, getan, ist halt nicht so leicht, wenn man seine Arme nicht mehr benutzen kann. Aber ich hänge ja noch am Seil. Was für ein Highlight einer Göttin wie Pixie so dienen zu dürfen. Ab diesem Moment bin ich vollends glücklich, entspannt und am Lachen, wegen der Absurdität in der ich mich befinde. Pixie hat eine so tolle Fantasie und Spaß an der Sache, das ist einfach verdammt ansteckend. Als BDSM Neuling fühle ich mich einfach gut bei Ihr. Ich sehne mich schon sehr nach dem nächsten Mal. Danke nochmal für die erfrischende Dusche und dass du mich zum Lächeln bringst, Pixie, es ist mir eine Ehre.
Micha Micha aus Berlin schrieb am Juni 24, 2022 um 5:42 am
Dies war ein Rollenspiel der besonderen Art. Pixie war zu Beginn ein an Regeln gebundener Succubus, der sich aus dieser misslichen Lage aber recht schnell befreien konnte. Um ihre Kräfte wiedererlangen zu können, wurde ihr Befreier sanft aber bestimmt an Armen und Beinen fest fixiert. Hier war dann aber erst einmal Schluss mit der Sanftheit. Fordernd und durchaus mit Nachdruck hat sie sich das genommen, was sie wollte; meine Versuche, mich aus der Lage zu befreien, hat sie gnadenlos bestraft, so dass meine Bestimmung deutlich wurde - ihr zu dienen, war mein Streben. Mit verbundenen Augen konnte ich nicht sicher sein, was als nächstes geschehen würde. Sich einer Person so vollständig auszuliefern, war eine starke Erfahrung. Pixie war zugleich Dämon und Verbündete. Es war ein ganz besonderes Erlebnis. Hab vielen Dank dafür.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Hallo du Profi-Rollenspieler, richtig nett hatten wir's mit der Flötenmusik im Kerzenschein. Die Figur des Succubus kam mir entgegen. Eine Art Kobold, der seine Lebensenergie daraus zieht andere se+uell gefügig zu machen. Ich glaub ich werd' doch noch zum Fantasy Fan.
Armin Armin aus Wien schrieb am April 29, 2022 um 9:47 am
Es war meine erste Begegnung mit Pixie Pee Magic. Das Thema der Session war Seilbondage in Verbindung mit Tease and Denial. Ich war sehr aufgeregt als ich in das Studio in München kam. In einem kurzen Vorgespräch wurden noch alle Neigungen und Tabus geklärt. Zu Beginn der Session musste ich die Augen schließen und meine Handgelenke wurden aneinandergefesselt. Ich spürte sofort, ich bin in sehr guten Händen und entspannte mich immer mehr. Durch ihre angenehme Stimme, körperliche Nähe und ihren Seilen, gab es für mich bald nur noch den Moment. Die Bondage-Stellungen und das Teasing wurden im Laufe der Session enger, fordernder, aber ich fühlte mich stets sicher. Äußerlich durch Seile sehr eingeschränkt, fühlte ich mich innerlich frei und unbeschwert. Mit verbundenen Augen erlebte ich einen Zustand höchster Erregung und Ekstase, begleitet durch PixiePeeMagic´s teils zärtlichen und dann wieder strengeren Berührungen. Nach einem unglaublichen Höhepunkt holte sie mich langsam in die Gegenwart zurück, das macht sie wirklich großartig. Kaum zu glauben dass schon 2 Stunden vergangen waren, ich hatte jegliches Zeitgefühl verloren. Ihre Empathie, ihr Aussehen, wie auch ihre Fähigkeiten für Bondage und Teasing machten diese Sesssion für mich unvergesslich. Ich freue mich schon auf die nächste Begegnung. Vielen Dank für Alles!
Boris Boris aus Berlin schrieb am April 14, 2022 um 7:37 pm
Pixie ist sehr besonders. Eine Meisterin ihres Faches, mit einer breiten Palette. Diese reicht von Strenge über Humor bis zu unglaublich tiefen Berührungen. Sie vermag es, unmittelbar Vertrautheit aufzubauen: eine besondere Gabe. Man begibt sich wie von Zauberhand geführt gern in ihre sanften, strengen Hände. Dass sie auch noch phantastisch aussieht, wie aus einem Louise Brooks Film entsprungen, macht die Session mit ihr zu einem einzigartigen, tiefen Erlebnis. Wer das Besondere sucht, ist bei Pixie bestens aufgehoben.
Cousin Cousin aus Heidelberg schrieb am März 5, 2022 um 1:27 pm
Lange unterwegs für den Augenblick einer besonderen Begegnung. Pixie kann die fünfte Jahreszeit sein - sein, was es nicht gibt. Sie ist da und tut gut, sie nimmt und gibt, ohne zu fordern. Danke für besondere Stunden. Du leuchtest mir den Weg voraus.
Alex Alex aus A schrieb am März 4, 2022 um 1:01 pm
Ich hatte mit der lieben Pixie eine 2h Stunden Session vereinbart. Es war mein erstes Treffen mit ihr, schon bei der Begrüßung an der Tür habe ich mich sehr wohl gefühlt und mein erster Eindruck sollte mich nicht täuschen. Wir hatten ein ausführliches Vorgespräch, in diesem hat sie mir mit gezielten Fragen auch eine meiner bisher unerfüllten Phantasien entlockt, was ich so gar nicht geplant hatte. Plötzlich schossen mir tausend Gedanken durch den Kopf, ich war aufgeregt und geil zugleich. Das war eine Erfahrung die ich nicht wieder vergessen werde, vielen Dank liebe Pixie. Sie weiss genau wo und wie sie den Trigger aus Berührungen und Schmerzreizen setzen muss, um mich in einem Dauerzustand aus Erregung zu versetzen. Jetzt konnte ich mich ihr vollkommen hingeben und zur Verfügung stehen. Das war eine sehr geile und unvergessliche Erfahrung für mich, danke liebe Pixie. Unser gestriges Treffen wird mir noch lange in Erinnerung bleiben, dass war eine der besten Sessions die ich bisher hatte. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich immer noch daran denken musste. Wiederholungsgefahr besteht auf jeden Fall 🙂
Philip Philip aus Berlin schrieb am Februar 24, 2022 um 5:45 pm
Liebe Pixie, ich fühle mich immer noch wie im Traum. Mein Gesicht als dein neuer Sitz, deine Hände an meinem Hals und deine diebische Freude darüber,,wie schön es sich doch hier oben atmen lässt", haben mir ein unvergessliches Erlebnis beschert. Es scheint mir als haben deine Fesseln mich sogar befreit. Als hätte deine Strenge mit deiner Zärtlichkeit in Tandem gearbeitet und diesen Traum erschaffen. Ein Traum aus Geborgenheit, Lust und jeder Menge Spaß. Danke für deine Empathie, Kreativität und die schönste Stunde seit Jahren.
Chris Chris aus Berlin schrieb am Februar 18, 2022 um 3:09 pm
Nach unserer letzten Session schrieb Pixie mir „Lass uns ruhig mal eine Cucki-Session in Angriff nehmen, die steckt immer voller Überraschungen.“ Eine Rollenspiel-Idee war schnell gefunden: Pixie ist am Ziel – ich verliebter Trottel habe ihr vollen Zugriff auf all meine Konten erteilt. Also Zeit für sie, unsere Beziehung auf ein neues Fundament zu stellen. Phase 1 – Reset: Darlegen der neuen Regeln, kein Herumschmusen mehr, stattdessen Halsband und Leine um, Maske auf, braves Hündchen! Schön den Napf leer trinken. Was da wohl drin ist? Phase 2 – Brechen: Erst jetzt erfahre ich, dass Banker Carlos, der die Verträge zu ihren Gunsten aufgesetzt hat, ihr neuer Lover ist und gleich mal vor meinen Augen ran darf. Damit es richtig peinlich für mich ist, steckt sie mich in ein Gummipuppen-Outfit, über das sich beide herzlich amüsieren. Besonders, als ich derart ausstaffiert Carlos einen Blowjob geben muss, für den er sich revanchiert, indem er seine volle Ladung auf meine Gummitixxen spritzt, bevor er sich grinsend vom Acker macht. Phase 3 – Austoben: Pixie macht deutlich, wie der Hase von jetzt an läuft. Meine neue Rolle scheint die des Blitzableiters und Punching Balls zu sein. „Und wenn Du mal fiXXen willst, Püppchen, mach’s mit Deinesgleichen!“ Und wirft mir eine Gummipuppe zum Aufblasen zu, die ich unter ihren Anfeuerungsrufen bearbeiten muss. Nicht ohne die angerichtete Sauerei dann auch säuberlich wieder mit meiner Zunge zu beseitigen… Ich hab mir ja schon viele Rollenspiele ausgedacht, aber selten hat sie jemand so komplett und kreativ umgesetzt wie Du, Pixie. Es war nicht nur ein Riesenspaß, Du bist vom ersten bis zum letzten Moment in Deiner Rolle komplett aufgegangen und hast mich so tief in den Subspace getrieben, dass ich wirklich eine Weile brauchte, um wieder aufzutauchen. Who can ask for more?
Philipp Philipp aus Rottal schrieb am Januar 16, 2022 um 5:10 pm
Wie kann es denn nur möglich sein, dass es dir immer gelingt mich so zu beherrschen. Das Ergebnis deiner Erziehung ist es anscheinend Mami, dass mir jede Art der Selbstbestimmung abhanden geht, sobald wir uns gegenüberstehen. Dich deinen Wünschen und Befehlen unterzuordnen, sowie Schmerzen und Leiden zu ertragen, erfüllt mich dermaßen, dass dies nicht zu beschreiben ist. Die einzige Nebenwirkung die bei einem so perfekten Mutter-Sohn-Nachmittag zu Tage tritt ist eine gewisse „social akwardness“ die mir bei deiner Gegenwart noch nie zu verbergen möglich war (muss ich Das überhaupt?). Der größte Gewinn aber einer solchen Begegnungen ist für mich ein Geist der für Wochen total befreit ist von Sorgen die mich sonst plagen und ein vor neuer Energie nur so strotzender Körper, dass es mir schon fast übernatürlich erscheint. Danke Mama Pixie, dass du dich so gut um mich kümmerst. Dein kleiner Junge Philipp
George George aus USA schrieb am Dezember 9, 2021 um 2:10 pm
It has been far too long since Pixie and her Bull cuckolded me. I miss this very exquisite kind of humiliation. And I miss the foreplay before, as we sit in a restaurant and I watch them eat while I only have a mineral water the goddess spit in. I miss the delightful knowledge that She owns my orgasms until further notice. Damn covid!
DF DF aus Berlin schrieb am November 15, 2021 um 10:18 am
Frau Pixie Pee Magic ist mit Sicherheit eine der scharfsinnigsten, intelligentesten und einfühlsamsten Dominas in Deutschland. Gleichzeitig sieht Sie extrem gut aus und kann auch komplizierte Szenarios schnell begreifen. Ich kann nur jedem Sklaven wünschen, dass er die Chance hat diese wundervolle Domina kennen lernen zu dürfen!
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
cooles feedback eines anwärters, dessen anfrage ich nach der vorabbesprechung abgelehnt habe. es bringt beiden nichts, eine (langzeit-)session zu machen, die ich energetisch nicht stemmen kann und die nicht zu meinen vorlieben passt.
S. S. aus München schrieb am November 4, 2021 um 5:51 pm
Liebe Pixie, was du in der Session gemacht hast, war ein Geschenk für mich. Deine Mischung aus Schlagen und Streicheln war fast wie S*x und das Gefühl danach. Eine große flauschige runde Glücksblase und das ultimative Gefühl des aufgehoben Seins. Schade, dass irgendwann der Druck durch den KG das ganze beendet hat. Ich hätte noch stundenlang weiter machen können.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Lieber S., ich freue mich, dass ich deinen 'Flag Nerv' gleich treffen konnte, es war ja unsere erste Session. Ich glaube wir sind beide recht analytische Typen und konnte durch den gleichförmigen Rhythmus der Schläge und dem repetitiven Streicheln gut aus dem Kopf und dem langen Vorgespräch raus kommen und rein in einen guten Sessionflow, der ja immer von einer Art sich zunehmend schliessendem Energiekreis der Körper zwischen Top und Sub getragen wird.
Alex Alex aus D. schrieb am Oktober 20, 2021 um 3:12 pm
Hallo Pixie, Nochmals vielen Dank für die Zeit, welche ich mit Dir letzte Woche verbringen durfte. Es war ein wirklich eindrückliches Erlebnis für mich! Ich bin immer noch geflasht und denke oft daran zurück. Deine Person, deine Ausstrahlung hat mich fasziniert. Ich bin mir sicher, dass wir das irgendwann mal wieder hin bekommen. Weil dafür war es einfach zu eindrucksvoll und schön für mich. Wenn du wüsstest was da noch alles in meinem Kopf rum schwirrt. Bin mal gespannt wie weit ich mich Dir öffnen kann. Mein Gefühl sagt mir, dass es sehr weit gehen kann, da ich vollstes Vertrauen zu Dir habe. Und nebenbei bemerkt, Dich auch noch verdammt toll finde. Also meinerseits beste Voraussetzungen. Nicht nur dass du so gut aussiehst, was mich auch fasziniert ist deine Ausstrahlung und vor allem dein Niveau! Nochmal danke, wie du auf mich eingegangen bist, ohne mir das Gefühl zu geben lächerlich zu sein, ganz im Gegenteil. Ich hätte nicht gedacht, jemandem so vertrauen zu können. Deine Ideen haben mich überrascht, an so etwas hatte ich eigentlich nicht wirklich gedacht, ich wäre nie auf die Idee gekommen zu posieren… 🙈. Insbesondere deine Nähe hat mich inspiriert und sehr gefallen. Ich bin mal gespannt, wie weit wir das Spiel spielen können oder besser, wie weit du das Spiel mit mir treibst. Wann immer ich es einrichten kann, werde ich versuchen einen Termin bei Dir zu bekommen. By the way, hattest Du eine spezielle Playlist laufen? Da waren einige Songs, welche ich echt gut fand. Ich freue mich auf Dich und eine weitere gemeinsame Session mit Dir.
Christian Christian aus Berlin schrieb am Oktober 12, 2021 um 8:45 am
Hallo, aus der Dusche geführt, hinein in die Session. Ich konnte mich fallen lassen und mich hingeben, musste keine Endscheidungen treffen, war fern der alltäglichen Selbstkontrolle und Führung. War das die Realität oder Traum? Ich weiß es nicht mehr. Nach mittlerweile einer Woche erscheint mir die Session ziemlich surreal. Was mir sofort spontan durch den Kopf geht: nochmal. Ich danke dir Pixie cu Christian
Frank Ra. Frank Ra. aus Rheinland schrieb am Oktober 11, 2021 um 7:12 am
Hi Kurzzeitnachbarin, Sonne habe ich nur noch an der Fahrschule ein paar Häuser entfernt von euch gesehen, nicht mehr auf dem Flugfeld. Aber ich hatte ja Sonnenschein während der Session. Hätte mir nicht träumen lassen, dich auf mir sitzend beim Playfight, nicht mehr runterzukriegen und stattdessen Urlaubsgeschichten erzählt zu kriegen. Das heißt für mich meinen Muskelaufbau voranzutreiben und nächstes Mal Revanche zu nehmen.
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Gern geschehen, Frank. War doch überhaupt kein Problem auf dir drauf zu sitzen, obwohl du dich so stark gewehrt hast. Die Urlaubsgeschichten habe ich eigentlich nur erzählt, damit mir nicht langweilig wird vor lauter nichts tun. Viel Erfolg beim Muskelaufbau und bis bald! 🌞
Ole Ole schrieb am September 28, 2021 um 10:44 am
Hey Pixie! Vielen lieben Dank nochmal für das tolle Treffen heute. Es war wirklich mal etwas komplett anderes für mich. Sehr entschleunigend und trotzdem fordernd. Mit einer Nutzung als Lusts*lave hatte ich Null gerechnet und fand das SEHR geil😋😄. Für mich hat alles gestimmt. Ich hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt und nehme tolle Erinnerungen mit. Vielen Dank dafür und hoffentlich (nicht erst in 2 Jahren) auf eine Fortsetzung! Schöne Tage Ole🙋🏻‍♂️
Administrator-Antwort von: pixiepeemagic
Super, Ole, das freut mich. Ja, ich hatte auch nicht damit gerechnet, aber manchmal muss man mit dem Flow gehen! Sehr gut gefallen hat mir auch, quasi als Vorspiel, nackt auf dem Käfig zu turnen in dem du Armer eingesperrt und an die Stäbe gefesselt warst. 😀
AlvL AlvL aus Hannover schrieb am September 26, 2021 um 7:41 am
Es war schön mit dir! Ich habe es sehr genossen. Du bist sehr einfühlsam mit mir umgegangen. Bin auch danach aufgeblüht. Die Tage danach war ich wie ausgewechselt. Ich musste viel nachdenken und in mich reinfühlen. Ja, ich möchte dich auch gerne wieder besuchen dürfen.
Martin Martin aus Hamburg schrieb am September 25, 2021 um 7:59 am
Das generelle Thema unserer Session war Bondage in unterschiedlichen Positionen. Ich wurde fest fixiert u.a. auf einem Sklavenstuhl, in einem Sklavenkäfig oder auf dem Fesselbett. Mir ist es dabei wichtig, daß man total bewegungs- und hilflos gefesselt ist, ohne Chance sich selbst zu befreien. Pixie hat das perfekt umgesetzt. Ich wurde immer wieder zusätzlich mit Seilen und Tape gesichert, so daß ich Pixie vollkommen ausgeliefert war. Knebel und Augenbinde trugen dann noch ein übriges dazu bei. Pixie weiß dabei in Ihrer "Behandlung" bei mir zwischen abwechselnd hart und zart gut zu dosieren. Insgesamt war es wieder einmal ein tolles Erlebnis und freue mich schon sehr auf das nächste Mal. Vielen Dank nochmal, Pixie!
Sebastian Sebastian schrieb am August 27, 2021 um 9:09 pm
Hallo Pixie, nachdem ich meine allererste BDSM Session aller Zeiten mit dir hatte, mein kleiner Gästebucheintrag. Also erst einmal ich bin sehr glücklich wie alles gelaufen ist. Als kleiner Entdecker im BDSM Land habe ich aber festgestellt, dass sich nicht alles so anfühlt wie es in der Vorstellung ist. Aber ich habe mich bei dir jederzeit sicher und aufgehoben gefühlt, das hat mir sehr geholfen loszulassen. Deine Berührungen und die Massage Elemente sind on Point (deine Schläge auch) und ich hab Sie sehr genossen. Ich habe auch gemerkt wie viel Kontrolle du über alles hast, wie du was austeilst. Hat mich ehrlich beeindruckt. Die Highlights der Session für mich waren, als ich deine Füße küssen durfte und du mich mit Ihnen am Boden gehalten hast. Das erste Mal wo du mich mit verbundenen Augen an dem einen Ring gefesselt und mit mir gespielt hast. Und natürlich meinen lang anhaltenden Durst den du mehr als gestillt hast. Generell dir zu folgen, das war sehr befreiend für mich. Ich habe mir das so lange gewünscht. Pegging ist jetzt zwar nicht mein Ding, obwohl ich zu Hause tatsächlich ein Prostata Massage Gerät habe. Okay ist halt so. Wobei ich es schon irgendwie mochte dir meinen A*** entgegenzustrecken und ihn mitzubewegen. Ich glaube aber ich könnte schon noch etwas mehr Schmerz ertragen, bin da noch nicht an meiner Grenze gewesen. Ist natürlich auch meine Schuld, wenn ich zu schnell um Gnade winsle. Jetzt habe ich nur das leichte Gefühl, ich werde es sehr bereuen, das gerade geschrieben zu haben. Egal, ich möchte auf jeden Fall wieder kommen. Ich danke dir nochmal für die schöne Zeit. Liebe Grüße und so - Sebastian