Pixie im Arthouse-Knüller ‚S&M – Les Sadiques‘

pixiepeemagic Filmische Meisterwerke Leave a Comment

Skandal! Die Berliner Kulturwissenschaftlerin Pixie Pee Magic ist nicht nur Domina, sie hat auch eine Vergangenheit als Tabletänzerin. Für ihre schmutzigen Tanzmoves und ihre Vorliebe für alkoholfreie Cocktails war sie sowohl am Hannoveraner Steintor bei den Hells Angels berühmt, als auch in jeder dritten Dorfbar zwischen Bayern und Berlin.

Berliner Domina Pixie Pee Magic ist Striptease-Tänzerin…

 

Domina Berlin

 

Nun wurde sie gefragt, ob sie ihre Fähigkeiten nicht im Projekt eines russischen Untergrund-Filmemachers einbringen wolle. Es handle sich um Arthouse.
Da Pixie sowohl für die wohltuende Tristesse Russlands, als auch für die Zweckfremde von Kunstprojekten eine Schwäche hat, und für Nackttanz sowieso, sagt sie einfach mal ja.

… im russischen Arthouse-Kino und in echt.

 

Heraus kam im Frühling 2017 die DVD ‚S&M – Les Sadiques‘ von Alex Bakshaev.
Ein erotisches Drama mit vielen lesbischen Szenen, einem Asiaten in Ketten, der vom Tod wieder aufersteht und einem puscheligen Kaninchen.

Die Filmsprache ist Deutsch mit englischen oder spanischen Untertiteln, Länge 71 Minuten.

 

Die junge Marie entflieht der dunklen Provinz und macht sich auf die Suche nach Erleuchtung unter den Neonlichtern Berlins. Gut, dass sie auf Sandra trifft, die sie auf rätselhafte Weise an ihre schöne Hand nimmt.

 

 

„A visual and aural treat for all lovers of  class independent cinema“ Chelle’s Inferno

Filmrezensionen zu ‚S&M – Les Sadiques‘: Scream Horrormag, Chelle’s InfernoMondo Digital, Mansion of Madness

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.